Krempelcast #56: Oscars Selbstzweifel sorgen für Chaos im Netz

Etwas später als geplant und etwas anders als ursprünglich gedacht kommt die 56. Ausgabe von Krempelcast daher. Wieso, weshalb, warum, das erklärt Moviesteve vor der eigentlichen Folge, gleich nachdem er „nur mal kurz“ (das glaubt niemand wirklich, oder?) seine Meinung zu den Oscar-Nominierungen 2019 begründet.

Danach werden im Gespräch mit Susan Buchta und Dominik Drozdowski mehrere Streaming-Titel, eine Comic-Reihe und ein aktueller Kinostart ausführlich vorgestellt.

Hier die Themen von Krempelcast #56 mit ungefähren Zeitangaben:

  • 00:00:00 Vorbemerkung I: Warum die Oscar-Nominierungen gerechtfertigt sind
  • 00:14:57 Vorbemerkung II: Warum es diese Podcast-Folge beinahe nicht gegeben hätte
  • 00:21:45 Intro und Begrüßung
  • 00:26:25 Dominiks Meinung zu „Glass“
  • 00:28:12 Filmkritik: „Chaos im Netz“ (Kinostart: 24. Januar 2019)
  • 00:40:58 Vorstellung und Kritik: „Doctor Who“, Staffel 11
  • 00:52:27 Filmkritik: „The Girl with all the Gifts“
  • 00:58:00 Filmkritik: „Bird Box“
  • 01:07:58 „A Quiet Place“, die Botschaft von Endzeitfilmen und der Trend zur Dystopie
  • 01:17:00 Filmkritik: „Black Mirror: Bandersnatch“ (inklusive passende Videospiel-Tipps)
  • 01:32:19 Vorstellung und Kritik zur Doku-Serie: „Aufräumen mit Marie Kondo“
  • 01:41:20 Doku-Tipp: „Dark Tourist“
  • 01:42:34 Zerstreuung und Berieselung durch Streamingdienste wie Netflix
  • 01:51:45 Comickritik: „Sex Criminals“, Band 1
  • 01:59:54 Verabschiedung und Outro

Viel Spaß beim Zuhören!

Weiterführende Links:

Allgemeine Podcast-Links:

Werbeanzeigen

Krempelcast #55: Halb voll oder halb leer? – Special zum Kinostart von „Glass“

In der ersten Krempelcast-Folge des Jahres 2019 widmet sich Moviesteve einzig und allein der mitunter als „Eastrail-177-Trilogie“ bezeichneten Filmreihe von M. Night Shyamalan.

Zum Kinostart von „Glass“ am 17. Januar gibt’s neben einer spoilerfreien Kurzkritik des neuen Films auch einen Rückblick auf „Unbreakable“ (2000) und „Split“ (2016) sowie einen Bericht und Audioauschnitte vom Q&A-Termin mit dem Regisseur.

Krempelcast wünscht ein gutes neues Jahr und viel Spaß beim Hören!

Audioausschnitt aus „Glass“: © The Walt Disney Company

Allgemeine Podcast-Links:

Krempelcast #52: Geschenke, Grinch und Grindelwald

Wer ist hier der Grinch? Kurz vor Beginn der besinnlichen Adventszeit lassen Nadine Kleber und Steve Buchta noch einmal jede Menge Frust raus. Ordentlich gemeckert wird unter anderem über Lady Gaga, den totalen Ausverkauf der besten Band der Welt und das neueste Potter-Prequel. Weitere Highlights dieser Episode sind ein Geschenke-Fail, die peinliche Verwechslung von Bradley Cooper und Ryan Gosling sowie die völlig undifferenzierte Beleidigung der Werke eines deutschen Regisseurs.

Grummelige Unterstützung kommt per wütendem Gasteinspieler von Schauspielerin und Sängerin Lilli Fichtner.

Hier die Themen von Krempelcast #52 mit ungefährer Zeitangabe:

  • 00:00:00 Otto grüßt die Hörer und Intro
  • 00:00:43 Begrüßung: „Ich hab’s Dir doch gesagt!“ und das erste Weihnachtsgeschenk
  • 00:07:31 „A Star Is Born“, „Aufbruch zum Mond“ und andere ungesehene Filme
  • 00:14:52 Nadine ist die „Lindenstraße“ egal
  • 00:20:20 Der Ausverkauf geht weiter: Die Ärzte auf Spotify und „Seitenhirsch“
  • 00:26:16 Filmkritik: „Der Grinch“ mit Otto Waalkes als Sprecher
  • 00:42:23 „Tatsächlich… Liebe“ auf Netflix
  • 00:44:16 Konzertbericht und Musiktipp: Frank Turner
  • 00:49:36 Bewunderung für junge Menschen
  • 00:53:28 Podcast-Tipp: Event Rookie
  • 00:55:16 Keine Handys auf dem Jack-White-Konzert
  • 00:58:59 Filmkritik: „New York Christmas“
  • 01:05:32 Billige Weihnachtsfilme und Netflix-Neuheiten
  • 01:08:58 Blue Man Group in Berlin
  • 01:16:20 Harry Potter, Hörbuchfassungen, Buchauflagen und Grindelwald-Murks
  • 01:22:45 Über Ersteindrücke nach dem Kinobesuch
  • 01:23:35 Versuch einer Einleitung zu Lilli Fichtner und TV-Tipp „Kroymann“
  • 01:27:35 Filmkritik per Sprachnachricht: „Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen“ (Gast-Einspieler von Lilli Fichtner mit leichten Spoilern zum Film, danach Ergänzungen von Steve)
  • 01:37:20 Kritik zur Lesung: Horst Evers in Berlin
  • 01:42:58 Filmkritik: „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“
  • 01:48:50 Mariah Carey hat „Caution“ veröffentlicht und Steve gefällt’s
  • 01:51:59 Warum man „Babylon Berlin“ sehen sollte (inkl. eines kurzen Exkurses zu „Weissensee“)
  • 02:01:00 Verabschiedung und Outro

Viel Spaß beim Zuhören!

Weiterführende Links:

Allgemeine Podcast-Links:

Krempelcast #51: Ein Pinguin, viele Yetis und das Filmfest Hamburg

Bevor Franziska Schröter mit einer ausführlichen Zusammenfassung ihrer persönlichen Highlights des 26. Filmfest Hamburg beweist, dass sich politische Filme, Programmkino und der neue „Halloween“-Horror mit Jamie Lee Curtis nicht zwangsläufig ausschließen, präsentiert Moviesteve kurz und knackig noch zwei kleine Empfehlungen, das neue Rockstah-Album „Cobblepot“ und den Animationsfilm „Smallfoot – Ein eisigartiges Abenteuer“.

Hier die Themen von Krempelcast #51 mit ungefährer Zeitangabe:

  • 00:00:00 Intro und Begrüßung
  • 00:01:30 Musik-Tipp: „Cobblepot“ von Rockstah
  • 00:09:02 Kurzkritik: „Smallfoot – Ein eisigartiges Abenteuer“
  • 00:12:03 mangelnde Festivalerfahrungen und Vorstellung Franziska
  • 00:16:32 Beitrag zum Filmfest Hamburg 2018 von Franziska Schröter mit Erwähnungen von
    • „Roma“ von Alfonso Cuarón
    • „Aufbruch zum Mond“ von Damien Chazelle
    • „The House That Jack Built“ von Lars von Trier
    • „Halloween“ (2018) von David Gordon Green
    • „Das Geheimarchiv im Warschauer Ghetto“ von Roberta Grossman
    • „In Love And War“ von Kasper Torsting
    • „Unsere Kämpfe“ von Guillaume Senez
    • „Mario“ von Marcel Gisler
    • „Anote’s Ark“ von Matthieu Rytz
    • „Drei Gesichter“ von Jafar Panahi
    • „On Her Shoulders“ von Alexandria Bombach
    • „Flammable Children“ von Stephan Elliott
    • „Champagner & Macarons – Ein unvergessliches Gartenfest“ von Agnès Jaoui
    • „Solsidan“ von Felix Herngren und Måns Herngren
    • „Technically Single“ von Sebastian Stojetz
    • „Loro“ von Paolo Sorrentino
    • „Gegen den Strom“ von Benedikt Erlingsson
    • „Blue Note Records: Beyond the Notes“ von Sophie Huber
    • „Butterflies“ von Tolga Karaçelik
    • „Sibel“ von Çağla Zencirci und Guillaume Giovanetti
    • „Nancy“ von Christina Choe
    • „M“ von Yolande Zauberman
    • „Little Tickles“ von Andréa Bescond und Eric Métayer

Viel Spaß beim Zuhören!

Weiterführende Links:

Allgemeine Podcast-Links:

Krempelcast #50: Pizza-Party statt Halloween

Obwohl Dominik viel lieber ein neues Halloween-Special aufgenommen hätte, nötigt ihn Steve eiskalt, über verschiedene Themen zu sprechen. Doch während Susan für Speis und Trank sorgt, um wenigstens kurzzeitig Ruhe vor den beiden zu haben, gelingt es Dom tatsächlich ein paar gruselige Titel in die Sendung einzuschleusen – womit er sogar seinen Job riskiert!

Hier die Themen von Krempelcast #50 mit ungefährer Zeitangabe:

  • 00:00:00 Intro, Begrüßung und Ausflug in den Wildpark
  • 00:05:51 Steve hadert mal wieder mit positiven Rückmeldungen
  • 00:17:05 schlechte Filme und schlechte Kritiken
  • 00:29:00 Filmkritik: „Vielmachglas“
  • 00:45:00 Filmkritik: „Bad Times At The El Royale“
  • 00:54:18 Wo steckt der deutsche Genre-Film? (inklusive Erwähnungen von „Weissensee“ und „Good Bye, Lenin!“ sowie „Rammbock“)
  • 01:03:12 Filmtipp: „Kentucky Fried Movie“ in der arte-Mediathek, ZAZ-Filme
  • 01:07:04 Halloween fällt aus, sexistisches Biertisch-Klischee und YouTube-Tipp
  • 01:10:53 Serienkritik: „Spuk in Hill House“ auf Netflix (inklusive Erwähnungen von „Bis das Blut gefriert“ und „Das Geisterschloss“ sowie „Das Spiel“ und „American Horror Story“)
  • 01:27:53 Filmkritik: „Apostle“ auf Netflix
  • 01:38:06 Halloween-Filmtipps: „Nightmare On Elm Street“, „The Conjuring“ und „Insidious“ bei Maxdome
  • 01:40:33 auf dem Streamingmarkt ist noch Platz und Comedy-Preis für „jerks.“
  • 01:43:13 Filmkritik: „Goodbye Christopher Robin“ (inklusive Erwähnungen von „Christopher Robin“, „Alice im Wunderland“ und „Hook“ sowie „Wenn Träume fliegen lernen“)
  • 01:54:00 Filmkritik: „Ocean’s 8“ (inklusive Erwähnungen von „Ocean’s 11“, „Ocean’s 12“ und „Ocean’s 13“)
  • 02:06:34 weibliche Expendables, die neuen „Ghostbusters“ und weitere Frauen-Remakes (inklusive Erwähnung von „Tomb Raider“)
  • 02:11:47 Fazit zu „Ocean’s 8“ (inklusive Erwähnungen von „Pleasantville“, „Seabiscuit“ und „Die Tribute von Panem“)
  • 02:13:20 Linda Hamilton in „Terminator“, der Black-Widow-Solofilm und „Ant-Man and the Wasp“
  • 02:15:28 Frauenfiguren in „Bad Times At The El Royale“, Treffen mit M. Night Shyamalan, Ausblick auf Krempelcast-Folge 51 und Verabschiedung

Viel Spaß beim Zuhören!

Weiterführende Links:

Allgemeine Podcast-Links:

Alter Krempel – Episode 0: Halloween-Grusel 2014

Rechtzeitig vor Halloween noch einmal aus der Kramkiste mit altem Krempel hervorgeholt: Eine monothematische Pilotfolge, deren Empfehlungen rund um Grusel, Spuk und Horror heute noch ganz genauso gelten wie zur Zeit der Aufnahme vor zwei Jahren.

In diesem Sinne: Happy Halloween!

***********************

Manuel Medicus, Dominik Drozdowski und Steve Buchta sprechen über Halloween und die besten Gruselgeschichten in allen Medien.

Ein Podcast-Versuchsballon aus dem Jahr 2014, dem vorerst keine regelmäßigen Episoden folgten. Die Tonqualität ist ausbaufähig, der Inhalt zeitlos und nach wie vor hörenswert.